Bekond.de

Über Bekond

Inmitten der herrlichen Mosellandschaft, im Herzen der „Roemischen Weinstraße" liegt der Ort Bekond.

Felder und Weinberge (Lagen: Brauneberg und Schlossberg) erstrecken sich über die Berge

des Moseltals und die Hügel der Voreifel. Alle zwei Jahre gibt die Kartoffel Anlass zu einem bekannten Fest,

dem Bekonder "Krumpernfest", dessen Reinerlös der Welthungerhilfe zugute kommt. Wenn in den übrigen Weinorten

größtenteils eine Weinkönigin gekürt wird, so wird hier das "Krumpernkönigspaar" in einem Wettbewerb

"Rund um die Kartoffel" ermittelt.

 

Wandern, Radfahren, Walking, Reiten, Golf, Montainbiking, Grillhütte, Kegeln, Weinproben, Schnapsprobe mit Hutgespräch, Ballonfahren.

 

 

 

Bekond wird erstmals in einer Urkunde des Joannes de Baccuone im Jahre 1203 urkundlich erwähnt, daneben gibt es in der Ortsnähe

Relikte römischer Siedlungen. Schaut man heute von einem der umliegenden Moselberge auf Bekond, fallen zwei große Gebäude

besonders auf: das Schloss und die Kirche. Beide sind für die Geschichte des Ortes Bekond von besonderer Bedeutung.

Nach mehrmaligem Besitzerwechsel erhielt Carl Caspar von Kesselstatt im Jahr 1709 die Burg und liess sie nach den Plänen des Trierer Hofbaumeisters Ravensteyn zu einem feudalen Schloss mit wunderschöner Gartenanlage umbauen. Vom Glanz der damaligen Zeit

zeugt heute noch die imposante Schlossanlage mit vorgelagerter Orangerie. Der Rittersaal mit seiner liebevoll renovierten Stuckdecke

stammt aus der Barockzeit. Neben dem Schloss bildet die Kirche einen weiteren Mittelpunkt des Dorfes. 1827/28 wurde die

Pfarrkirche St. Clemens mit finanzieller Unterstützung der Grafen Edmund und Clemens von Kesselstatt errichtet. Die 1996 restaurierte Breidenfeld-Orgel ist ein wahres Kleinod, deren Klang unvergleichlich ist. Neben einigen stilvoll renovierten Bauernhäusern

befindet sich in der Ortsmitte die Rochus-Kapelle aus dem 19. Jahrhundert. Alte Kreuze weisen noch heute den richtigen Weg.

Bekond hat eine alte Weinbautradition. Einige Winzer bieten Wein- und Edelbrandproben an. So können Sie zum Beispiel eine Wein-

und Schnapsprobe als sogenanntes "Hutgespräch" im alten Gewölbekeller buchen.

Schöne Wanderwege und Walkingstreckenführen durch die angrenzenden Wälder rund um den Hummelsberg.

Auf diesen ausgeschilderten Strecken erlebt man herrliche Aussichtenin das Moseltal und zu den Höhen der Eifel und des Hunsrück.

Kurze Wanderstrecken als auch ausgedehnte Tageswanderungen ohne Verkehrsstraßenberührung sind möglich. Bekond liegt inmitten

eines Mountainbikenetzes mit insgesamt 200 Kilometern Streckenlängeund eignet sich daher ganzjährig hervorragend

als Ausgangspunkt für schöne Mountainbiketouren. Auf Nachfrage werden geführte Mountainbiketouren angeboten.

Ortsgemeinde Bekond Fon: 0 65 02 / 93 11 30 Fax: 0 65 02 / 93 13 41

 

Schulstraße 6, 54340 Bekond Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.bekond.de